Mit skate-aid in Afghanistan 2010-2012

Afghanistan,skate-aid,skateboard

 

2010 begleitet ich Titus Dittmann, Gründer von skate-aid und Urgestein des europäischen Skateboardings, zum ersten Mal nach Afghanistan. Mit uns reiste Rupert Neudeck, der Gründer der Grünhelme. Gemeinsam hatten die beiden Anfang 2010 den ersten Outdoor Beton-Skatepark Afghanistans gebaut. Etwa eine Autostunde entfernt von der Stadt Herat im Westen Afghanistans am Fuße des Hindukusch erstreckt sich der Park eingebettet in eine bizarre Landschaft aus Lehm, Staub und Bergen. Er liegt direkt an einer Schule, ist für die Kids frei zugänglich und war kurz vor unserer Ankunft fertiggestellt worden. Jetzt musste den Kindern nur noch das Skaten beigebracht werden.

Und genau das war meine Aufgabe für die nächsten 3 Monate. Von der Schule wurde ein Trainingsprogramm in den Unterrichtsalltag implementiert und wir fuhren drei Mal in der Woche von Herat mit dem Auto durch die mondartige Landschaft und schlängelten uns dann über unbefestigte Straßen durch ein das kleine Dorf Karokh bis zu unserem Park. Was mich erwartete waren hochmotivierte Jungs, die mit einer ansteckenden Begeisterung ihre ersten Tricks auf dem Skateboard lernten. Und mit soviel Energie und Talent, dass ich zum Ende meines Aufenthalts mit den besten der kleinen Skateboarder sogar den ersten Skate Club Afghanistan gründen konnte. Meine Aufgabe als Volontär hatte ich also mit Erfolg bewältigt.

Doch noch etwas anderes schien bei skate-aid gut angekommen zu sein. Ich hatte in Afghanistan immer meine Kamera dabei und konnte so jeden spannenden Moment, der sich mir bot, einfangen. Die Bilder meiner Reise wurden in Deutschland willkommen angenommen und werden noch heute für die Bebilderung der Website und der Flyer benutzt.
Es folgten zwei weitere Reisen 2011 und 2012, bei denen ich nun als Fotojournalist die Projekte und Titus begleitete. Die Arbeit als Volontär und Fotograf in Afghanistan beeinflussten mich so nachhaltig, dass ich seit 2010 immer mehr soziale Projekte mit meinen Bildern unterstütze.

Projekt               Implementierung eines Skateboard-Trainingsprogramms
Organisation   skate-aid
Volontär           Maurice Ressel


Zum nächsten Projekt:
Mit Don Bosco auf den Philippinen 2014